Wanderurlaub
Die Natur von ihrer schoensten Seite erleben

Wandern

Wunderbare Wanderrouten rund um das Marienhöh

 

Einkehr-Glück auf Etappe 11

Das zertifizierte Top-Wanderhotel Marienhöh steht bei Wanderfreunden hoch im Kurs! Direkt auf Etappe 11 des großartigen Premiumwanderweges Saar-Hunsrück-Steig gelegen, nimmt es in der Welt der Wanderer eine besondere Stellung ein. Als heißer Hotel-Tipp für Wanderer wurde es sogar mit dem Gütesiegel „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland" ausgezeichnet. Ideal für einen Zwischenstopp beim Wandern. Mit oder ohne Übernachtung!

 

Klein anfangen

Auf örtlicher Ebene wurden um alle Ortsgemeinden der Gegend überall kleine Rundwanderwege angelegt, meist um die 5 Kilometer. Auch in Langweiler. Die sind besonders schön und idyllisch. Der Geo-Park Krahloch zwischen unseren Nachbarorten Sensweiler und Wirschweiler informiert auf einem 1 km langen Rundweg anhand von Exponaten und Schautafeln über Geologie, Mineralogie, Rohstoffe sowie Natur- und Landschaftsraum. Der Geschichtslehrpfad „Durch zwei Jahrtausende“ verläuft rund um die nahe gelegene Wildenburg, wie auch ein Erlebnispfad, auf dessen rund 3,5 km langen Strecke man anschaulich erfährt, wie ein Wald natürlich verjüngt wird, anhand welcher Merkmale sich Bäume unterscheiden lassen, wo sich welche Wildtiere aufhalten, wie man früher in Meilern Holzkohle erzeugt hat und vieles Wissenswerte. Auf dem 22 km langen „Schleifer-Weg“ in Idar erschließt sich dem Wanderer alles Wissenwerte zum Thema „Mineralien und Edelsteine“ und ihrer Bearbeitung.

 

Geführte Erlebnis-Touren mit Christian Gottlieb

Ein witziger und sympathischer Führer durch die reizvolle Wanderregion ist unser Sporttrainer Christian Gottlieb, der ein erfahrener Wanderer und Jäger ist. Er kennt sich in der Gegend hervorragend aus. Wenn man einen Teil des Saar-Hunsrück-Steigs erwandern möchte, kennt er die richtigen Touren, informiert über Pflanzen und Tiere und erzählt spannende Geschichten aus der Region.

 

Über den Erbeskopf

Der Hunsrückhöhenweg führt vorbei am 6 km entfernten Kirschweiler und geht vom Hahnenbachtal bis zur Nahe. Von dort geht es an der Edelsteinmetropole Idar-Oberstein vorbei, über die höchste Erhebung des Hunsrücks und Rheinland-Pfalz - dem Erbeskopf (818 m) - zur Mosel.